WEITERBILDUNG
QUALIFIZIERUNG
PROFESSIONALISIERUNG
Heilpädagogische Akademie für
Erziehungshilfe & Lernförderung e.V.
Klosterstraße 79 c
D - 50931 Köln
fon +49 (0) 22 1 - 470 - 79 20
fax +49 (0) 22 1 - 470 - 20 88
 

DIAGNOSTIK SONDERPÄDAGOGISCHEN FÖRDERBEDARFS IM BEREICH EMOTIONALE UND SOZIALE ENTWICKLUNG

Nach wie vor stellt die professionelle Diagnostik im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung viele Kollegen vor praktische Probleme. In unserem Fortbildungsangebot werden folgende Bereiche gemeinsam mit Ihnen erarbeitet:
•  Welche wissenschaftlich fundierten Diagnoseverfahren liegen vor und sind praktikabel?
•  Wie lassen sich einzelne Störungsformen (ADHS, Aggression, Angst) professionell diagnostizieren?
•  Wie lassen sich zudem emotional-soziale Ressourcen der Kinder und Jugendlichen ermitteln?
•  Wie sieht eine kompetenzorientierte Förderplanung aus?

In dieser Fortbildung lernen Sie innovative Diagnoseverfahren kennen, die für die Feststellung des Förderbedarfs und Förderorts, aber auch für die Förderplanung hilfreich sind.

Moderation:
Prof. Dr. Clemens Hillenbrand; Prof. Dr. Thomas Hennemann; Tobias Hagen; Dennis Hövel; Kathrin Pütz

Zielgruppe:
Kollegiumsfortbildungen an Grund-, Haupt-, Real- oder Förderschulen

Zeit:
halbtägige Veranstaltung (4 Stunden)

Inhalte:
1. Diagnostik von Gefühls- und Verhaltensstörungen - Grundlagen

2. Resilienz und Konsequenzen für eine kompetenzorientierte Diagnostik

3. Vorstellung, selbständige Erarbeitung und Auswertung diagnostischer Verfahren:
•  Kompetenzorientierte Verfahren
•  Breitbanddiagnostik zur Ermittlung spezifischer Störungsformen (externalisierende und internalisierende Formen)
•  Maße zur Erfassung des sozialen Klimas (Klassenebene)

4. Konkrete Ansatzpunkte und Beratung der Umsetzungsmöglichkeiten für die Förderplanung

Methoden:
Impulsreferate, Kleingruppenarbeit, Erarbeitung der vorgestellten diagnostischen Verfahren

zurück